Die Idee läßt sich wie folgt zusammenfassen: 

Das Potential und die Ressourcen der Wohnwirtschaft insbesondere der unmittelbare Zugang zu Flächen, Management, Bauleistungen und Kapital sowie die Bereitschaft zu helfen wird unbürokratisch genutzt, um sofortigen Schutz und in der Folge mittelfristige Unterkunft zur Verfügung zu stellen. Die aufgenommen Menschen werden gemeinsam mit weiteren Organisationen betreut, um schnellsten integriert zu werden. 

Die Wohnungswirtschaft möchte die Zusammenarbeit mit der öffentlichen Hand. Wir möchten allerdings mit einer höherer Geschwindigkeit arbeiten, als die  notwendige Verwaltungsprozesse erlauben. 

„Don’t bury us in paper !“

Die Kooperation muss auf Vertrauensbasis, immerhin kennen sich die Parteien gut, und Duldungserklärungen für notwenige Nutzungsänderungen organisiert werden.

Wohnungswirtschaft-hilft (wowi-hilft) ist zunächst ein spontaner Zusammenschluss von drei Freuden, mit jahrzehntelanger Projekterfahrung. 

Urheberrecht ©

 Alle Rechte vorbehalten.